Full text: Abhandlungen civilistischen und criminalistischen Inhalts (Bd. 5 (1844))

314 Arbeiten für die künftigen Bände dieser Zeitschrift.
alle Privatrechtsinstitute in die neue Ordnung ausgenommen.
Das römische Recht war das alte Testament, das kanonische
Recht das neue Testament der Jurisprudenz. Beide sind und
bleiben in alle Ewigkeit das utrurn^ue jus.
ß) Durch die neue Ansicht von den Gewissenspflichten,
und ihrer Bekräftigung durch votum unb jusjurandum. Da-
durch ging die römische Ansicht von der obligatio naturalis
unter, und das jusjurandum hob selbst die Wirkung der civil-
rechtlichm Erceptionen auf, wodurch ein Rechtsgeschäft entkräf-
tet wurde, z. B. der exc. SCti Vellejani.
y) Durch die Erweiterung der bona fides namentlich in
der Verjährung, durch die Erweiterung der Entschädigungs-
pflicht der Erben u. s. w.
&) Durch die Ansichten des kanonischen Rechts über Ehe,
häusliche Verbindung und verwandtschaftliche Pflichten, wodurch
ein neues Familienrecht begründet, und die römische Ordnung
gänzlich verändert wurde.
Im Uebrigen sind dieses nur Beispiele: das kanonische
Recht greift in eine große Reihe privatrechtlicher Ansichten ein,
und ist diejenige Quelle, welche noch von einem höheren Stand-
punkte das römische Recht anwendbar machte, indem nämlich
das kanonische Recht die römischen Grundsätze auf die christliche
Bildung, auf die germanischen Gebräuche, und auf den ger-
manischen Rationalkarakter zuerst hinführte, und indem ohne
diese Vorbereitung es niemals möglich gewesen wäre, durch die
blose Lehre in Bologna und in andern Schulen das römische
Recht in die neuere Geschichte wirklich einzuführen. Ohne das
kanonische Recht wäre das römische Recht bloS eine Muster-
schule ähnlich der alten klassischen Welt geblieben, und am be-
sten sehen dieses jetzt die Nordamerikaner ein., die gerade dahin
sich wenden, auf das römische Recht zurückzukommen, weil es
nicht blos abgerissen und für sich stehe, sondern durch das Mit-
telalter und namentlich durch das kanonische Recht eine Anwen-
dung auf unsre Sitten und Gebräuche erhalten habeAuch

1) Proposals for publishing by subscription Mr. Ferd. Mai-
lte ldey’s Compendium of modern Roman Lanr. etc.
Newjork 1844. Diese Ausgabe wird mit unfern Zusätzen
Hr. Dr. Kaufmann in Neuyork besorgen.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer