Full text: Volume (Bd. 5 (1844))

Einige Betrachtungen.

111

denn bei der illatio selbst durch ein pactum die Restitution
festgesetzt worden, wo dann die illatio einerseits und das Re-
stitutionspactum andrerseits bewiesen werden mußte, nament-
lich aber auch darzuchun war, daß selbst den Erben des Be-
theiligten die Klage zustehen solle. (§. 10.)
Bekannt ist nämlich, daß, wenn die Frau vor dem Manne
stirbt, dem Manne die dos verbleibt, wenn nicht eben das Ge-
gentheil besonders bedungen ist.
Justinian, der aber im Sinne hat, daß der Mann die
dos durchaus nicht behalten solle, auch nicht einmal nach den
billigen Grundsätzen der actio de dote, verordnete, daß die
Restitution jetzt ebenso allgemein vor sich gehen solle, wie bei
der actio ex stipulatu, und dieses ist der Grundgedanke sei-
ner neuen Constitution.
§. 4. const.
maneat ex stipulatu actionis jua ad successores
et sine mora transmissionis incorruptum.
Wenn nämlich die Frau den Mann nicht überlebte, so war
die transmissio gar nicht da, und die Erben hatten schon
von dieser Seite kein Klagerecht. Wenn die Scheidung erfolgt
ist, und der Mann die fungiblen Sachen in dreijährige Ter-
minen zurückgeben muß, so haben die Erben der Frau nur
Rechte, wenn der Mann in diesen Terminen säumig war, denn
diese mora begründete ein Transmissionsrecht. 6iphanius
ad cod. in der unten angeführten Ausgabe. S. 416. Bekannt
ist es übrigens, daß Gellius N. A. IV. 3. von der rei
uxoriae actio noch gar nichts weis, daß also selbst wenn der
Mann zuerst starb, dessen Erben mit einer Klage zur Restitu-
tion nicht angehalten werden konnten, soferne nicht cautiones
rei uxoriae vorhanden waren, zumal wir von einer condic-
tio sine causa in dieser Beziehung Nichts wissen: noch mehr
bekannt aber ist, daß, wenn die Frau zuerst starb, das Prin-
eip galt.
Ulpiani fragm. VI. 5. Adventitia autem dos sem-
per penes maritum remanet, praeterquam si is, qui de-
dit, ut sibi redderetur, stipulatus fuit,
wo also wieder nur durch cautiones rei uxoriae oder
durch die Stipulation geholfen werden konnte. Endlich aber
haben die Römer es auch klar ausgesprochen:

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer