Full text: ¬Der Curieuse Juriste, welcher seine Gedancken über einige Lehr-Sätze aus denen Geist- und Weltlichen Rechten eröffnet, solche nach der Wahrheit und Vernunfft beurtheilet und Denen gelehrt- und ungelehrten Liebhabern der Rechte mittheilet (Comm. 2 (1745))

102 VIII. Gedancken, fernere Erlaͤuterung 
tores also benahmset und mit dem Titul Pfaff 
und Clercke beehret wurden. 
2) §. 11. seq. 
§. 11. 
Ein klares Zeugnis hievon giebt 1O. CHR. 
ITTERVS, b) welcher ein Schreiben von An¬ 
no 1377. anfuhret, darinnen Hermann von 
Orbe Licentiatus Decret. bekennet, daß er 
„Paff und Diener worden sey, der ersamen 
„wiszen Lude des Rades und der Stadt zu 
„Francenford. Und daß auch noch heut zu 
Tag in Franckreich, Engelland, und in denen 
Niederlanden die Rechtsgelehrten Clercke van 
Rechten benahmset werden, ist aus dem GERH. 
FELTMANN c) wahrzunehmen. 
b) de honoribus et gradibus academicis 
Cap. IX. §. 5. 
e) de Titulis honorum. Lib. II. C. XX. 9. 
§. II1. 
Woher sie aber also genennet wurden 
ist nach meiner wenigen Einsicht wohl zu be¬ 
greiffen. Denn die Rechtsgelehrten sind ge¬ 
Und 
meiniglich Advocati und Procuratores. 
obschon heut zu Tag die Procuratores eigent¬ 
lich solche Personen sind, die Krafft habenden 
Gewalts die Gerichts-Haͤndel oder Geschaͤffte 
üͤber sich nehmen, und vor Gericht eines an¬ 
dern, nemlich entweder des Klaͤgers, oder Be¬ 
Kagten, oder Intervenientens rc. Stelle ver- 
tretten, 
Vorlage 
Max-Planck-Institut für 
DISLIOTHER 
HEIDELBERG 
DFG 
europäische Rechtsgeschichte
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer