Full text: Sammlung der neuesten Staats-Angelegenheiten vornehmlich des Deutschen Reichs (Bd. 1, St. 2 (1768))

305 
Miscellanea enthaltend. 
fallen waͤren, zugestanden werden, & vice 
versa, 
Art. VI. 
Gegenwärtige Convention soll ihre 
volle Wirkung haben, nicht allein in Anse= 
hung derjenigen Erbschaften, welche beeder= 
seitigen Unterthanen in Zukunft anfallen 
werden, sondern auch in Ansehung derjeni¬ 
gen, die dermalen in ein oder dem andern 
Lande der contrahirenden Theilen würklich 
eröfnet stehen, es seye dann, daß sothane 
Erbschaften demjenigen bereits ausgeantwor= 
tet, und von ihnen zu Hand und Gewehr 
genommen worden wäre, die in Kraft der 
bisherigen Landes=Ordnungen dazu berech = 
tiget seynd, welche Landes=Ordnungen in 
Zukunft nur in Ansehung derjenigen Erb= 
schaften Statt und Platz finden sollen, wel¬ 
che zur Zeit dieser geschlossenen Convention 
bereits ausgeantwortet und in Besitz genom= 
men seyn werden. 
Art. VII. 
Und gleich wie hiebey das vorzügliche Au= 
genmerk Sr. Allerchristl. Majestät und Sr. 
Churfürstl. Durchl. in Bayern auf die Be= 
guͤnstigung des reciprocirlichen Commercii 
gerichtet ist; so verbinden Sich Höchstdiesel= 
ben gegen einander zu Errichtung eines Com¬ 
mercien=Tractats zum Nutzen und Vortheile 
beederseitiger Unterthanen, die Hände zu 
biethen. 
Jn= 
Staatsangel. 1. Th. 2. St. 
Max-Planck-Institut für 
europäische Rechtsgeschichte 
DFC
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer