Full text: Sammlung der neuesten Staats-Angelegenheiten vornehmlich des Deutschen Reichs (Bd. 2, St. 1 (1769))

Erster Abschnitt. 
deme Weyland der Hochwürdigst=Durch= 
läuchtigste Herr Clement August Herzog 
aus Bayern, Erzbischof und Churfürst zu 
Cölln Glorwurdigster Gedaͤchtnuͤß, welcher 
jedoch in der weiten Welt den Ruhm eines 
Grosmüthig- und Gerechtigkeit, liebenden 
Regenten erworben hat, zweifels ohn auf 
Einrathen abgeneigt= und widrig=gesinnter 
Personen, einige Jahre her mit allerhand 
schadbaren Pfandungen und Executionen 
hiesiger Buͤrgerschaft zugesetzet, und was ei¬ 
nem loͤblichen Rath am allerempfindlichsten 
fallen muß, denselben und seine Buͤrgerschaft 
des unschaͤtzbaresten Kleinods der Reichs¬ 
Immedietæet und edlen Freyheit zu entzieren 
hat bemühet seyn wollen. 
Ab Seiten des Erzstifts hat zwar in 
ehevorigen Zeiten erwehnter Stadt Cölln 
auf nemliche Art zu Leib gegangen werden 
wollen, es hat selbiges jedoch in reiferer U¬ 
berlegung der disseitigen Reichs- und Crayß 
kundig uralten vorzuͤglichen Reichsstaͤndig¬ 
keit, eigenthümlichen Gerichts-Zwang 
wohl hergebrachten obrigkeitlichen Jurisdi- 
ction, dann von Römischen Kayseren und 
Königen von Zeit zu Zeit erlangt= je und 
allzeit, und insbesondere durch den West= 
phaͤlischen Friedensschluß, und darauf erfolg¬ 
te Kayserl. Wahl=Capitulationen bestättig | | 
ten Prærogativen, Privilegien, Libertaeten 
und alten Gewohnheiten rathsam zu seyn er¬ 
messen, 
Max-Planck-Institut für 
europäische Rechtsgeschichte
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer