Full text: Beyträge zur juristischen Biographie, oder genauere litterärische und critische Nachrichten von dem Leben und den Schriften verstorbener Rechtsgelehrten auch Staatsmänner, welche sich in Europa berühmt gemacht haben (Bd. 6, St. 1 (1780))

18 
III 
Heinrich Christoph von Griesheim. 
Jieser gelehrte Cavalier, welcher von einem alten 
Thuringischen Geschlechte abstammete, kam auf 
dem Ritterguthe, Griesheim, im Fürstenthume 
Schwarzburg, 1598. am 4. Januar zur Welt. Curt, 
oder Conrad, Apel von Griesheim, sein Vater, ließ 
ihn frühzeitig zum Studiren anleiten, und er war be¬ 
reits im Jahre 1615. geschickt, unter dem Vorsitze des 
Lüneburgischen Patriciers, Johann Muͤthers, eine 
Disputation zu Jena zu vertheidigen. *) Von dieser 
hohen Schule gieng er nach der Helmstaͤdtischen, und 
endlich nach der Rostockischen. An beyden Orten legte 
er ebenfalls oͤffentliche Proben seiner Kenntnisse ab. 
Als im Jahre 1621. die Universität zu Rinteln 
errichtet ward, berief ihn der Füͤrst, Ernst, Graf von 
Holstein-Schaumburg, der glorwuͤrdige Stifter dersel¬ 
ben, zum ersten Rechtslehrer, mit dem Verlangen, 
daß er besonders die Anfangsgrüͤnde des deutschen 
Staatsrechts vortragen sollte, worinn er bereits seine 
Staͤrke gezeigt hatte, und es ist, so viel ich weis, vor 
seiner Zeit auf keiner andern hohen Schule ein eigener 
Professor in dieser Wissenschaft gewesen. Griesheim 
bekam 
) Sie enthält Quaestiones iuridico- politicas de Pacifica¬ 
tione religionis, consensu Procerum sub regimine Ca¬ 
roli V. anno 1555. in Comitiis Augustanis solemniter 
promulgata, und ist auch in des Arumäus Discursi- 
bus de iure publico, Band II. S. 436--449. mit ein= 
gedruckt worden. 
Volage: 
Max-Planck-institut für 
DFG 
europäische Rechtsgeschichte 
Se
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer