Full text: Beyträge zur juristischen Biographie, oder genauere litterärische und critische Nachrichten von dem Leben und den Schriften verstorbener Rechtsgelehrten auch Staatsmänner, welche sich in Europa berühmt gemacht haben (Bd. 4, St. 2 (1778))

214 XX. Johann Joachim Schöpffer. 
gestellter „historischer, Actenmässiger Bericht von dem, 
„was vom Anfange der Regierung des Herzogs, Carl 
„Leopold, bis zu der ergangenen Kayserlichen Execution, 
„von dem Fuͤrstl. Mecklenburgischen Ministerio wider die 
„Ritterschaft und die Stadt Rostock vorgenommen wor¬ 
„den,„ kann alles bisher Erzählte mehr erläutern. 
Endlich hatte die Sache eine so schlimme Wen¬ 
dung, daß der Herzog aus seinen Staaten weichen mußte, 
und Schoͤpffer die gaͤnzliche Entlassung erhielt. Die Kay¬ 
serliche Commission citirte ihn darauf nach Rostock, wo 
er zur Verantwortung gezogen werden sollte. Allein er 
entfernte sich bey Zeiten, und floh zu seinen Bruder, Jnst 
Schoͤpffern, einem Consistorialassessor und Prediger zu 
Eisleben. Er kan 1719. den 4 Septbr. ziemlich krank 
an. (Der Hr. Doctor Taddel schreibt dagegen, es sey 
dieses schon im Anfange des Jahres 1719. geschehen, 
und er habe den groͤßten Theil des Sommers allda zuge¬ 
bracht.) Man redete ihm zu, daß er sich hier pflegen 
möchte; er glaubte jedoch, Reisen wuͤrden ihm die Ge¬ 
sundheit am leichtesten herstellen. Mit diesen Gedanken 
gieng er nach Altstaͤdt, einem Staͤdtgen im Füͤrstenthume 
Eisenach, wo die Leibesschwachheit sich so sehr vermehrte, 
daß er am 12. desselben Monats, im acht und funfzigsten 
Lebensjahre, durch einen Schlagfluß aus der Welt geris¬ 
sen ward. Seinen baldigen Tod hatte er bereits vorher 
vermuthet, und nach der Ruͤckkunft aus Petersburg ge¬ 
sagt, daß er seit einem Jahre ungemeine Abnahme der 
Krafte empfinde, und deshalblben erinnert werde, an die 
Sterblichkeit zu denken. Am 25. darauf wurde die Lei¬ 
che mit vielen von seinem Bruder veranstalteten Weit¬ 
läuftigkeiten zu Eisleben in dem Schoͤpfferischen Erb 
begraͤbnisse eingesenkt; nach vier Wochen aber hielt der 
damalige Mansfeldische Generalsuperintendent, Salomo 
Deyling, eine Gedäͤchtnispredigt, und des verstorbenen 
Bruder eine Parentation. 
Schöpffer 
Vorlage: 
Max-Planck-Institut für 
uropäische 
sges
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer