Full text: Beyträge zur juristischen Biographie, oder genauere litterärische und critische Nachrichten von dem Leben und den Schriften verstorbener Rechtsgelehrten auch Staatsmänner, welche sich in Europa berühmt gemacht haben (Bd. 4, St. 2 (1778))

XIX. Johann Martin Silberrad. 
208 
Meinung angenommen, und einiges aus der Stras¬ 
burgischen Dissert. wiederholt. Joh. Heinr. Eber= 
hard aber im Alph. VIII. S. 483. — 489. des 
critischen Wörterbuchs setzt Zweifel entgegen, die 
einer genauern Erwaͤgung schon werth sind. 
b) Diss. de potestate Statuum Imperii leges in terri¬ 
torio ferendi, Recessibus Imperii contrarias, 1756. 
4. Bogen. Diese gelehrte Schrift ist aus der Fe¬ 
der Joh. Gottfr. Scheids geflossen, welcher 
darauf auch die Fortsetzung, ohne Beystand, oͤffent¬ 
lich vertheidiget hat. Tubingische Berichte von 
gel. Sach. 1759. S. 404. 
Von der Dissertation hingegen, welche Matth. 
Ambrosius Monge zu Strasburg 1736. unter dem 
Titel de poena adulterii zur Catheder brachte, um die 
höͤchste Wuͤrde der Rechtgelehrsamkeit zu erlangen, scheint 
Silberrad desto gewisser der Verfasser zu seyn. Die 
Art, wie er sie in den Noten zum Heineccius Buch I. 
§. 383. anführt, bestärkt meine Muthmaßung. Sie ent= 
hält 4. Bogen, und wird in den Leipziger Actis academi- 
cis desselben Jahres S. 169. — 173. genau recensirt. 
Ich bedaure übrigens, daß seine Abhandlung, wor¬ 
rinn er Procops geheime Geschichte gegen den Rivius 
und Eicheln zu retten gesonnen war, nicht zum Vor¬ 
scheine gekommen ist. Er sagt davon am nur gemelde¬ 
ten Orte. 
Jac. Reinboldi Spielmann, Academiae Rectoris, 
Progauiina in exequus Joh. Mart. Silberradii, Argent. 
1760. in F. 
XX 
— 
— 
Vorlage: 
Max-Planck-Institut für 
DFG 
europäische Rechtsgeschichte
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer