Full text: Beyträge zur juristischen Biographie, oder genauere litterärische und critische Nachrichten von dem Leben und den Schriften verstorbener Rechtsgelehrten auch Staatsmänner, welche sich in Europa berühmt gemacht haben (Bd. 4, St. 2 (1778))

XIX. Johann Martin Silberrad. 205 
ist jedoch nicht gedruckt worden. Als Schöpflin 1738. 
durch Deutschland reisete, mußte er dessen academische 
Verrichtungen, besonders im Fache der Beredsamkeit 
für ihn verwalten: und es ist wohl nicht zu zweifeln, daß 
Silbertad von diesem großen Manne selbst dazu vorge¬ 
schlagen worden sey. Jm Jahre 1743. trat er aus der 
philosophischen zur Juristenfacultät, und ward Prof. der 
Institutionen, auch bereits vorher des St. Thomasstifts 
Canonicus. Endlich verwechselte er 1756. jene Stelle 
mit dem Lehramte der Pandecten und des Staatsrechts, 
starb aber dem 10 Junius 1760. an einem Halsschaden, 
welcher eine Brustkrankheit zur Begleiterin hatte. Sein 
noch zu früher Tod kann keinem gruͤndlichen Rechtsgelehr¬ 
ten gleichgültig bleiben, da Silberrad die Kunst ver= 
stand, seine Hauptwissenschaft aus der Geschichtskunde 
und der Philologie in einer angenehmen Schreibart zu er¬ 
läutern. Man würde noch manche schone Früͤchte seiner 
Geschicklichkeit zu erwarten gehabt haben, wenn es der 
Vorsehung gefallen hatte, ihm die Zeit des Lebens zu ver¬ 
längern. Nun müssen wir mit dem zufrieden seyn, was 
er geliefert hat, wozu ich aber die Erinnerung setze, daß 
auch diese wenigen Stücke, welche ich eben anfuͤhren wil, 
großtentheils in Deutschland vergebens gesucht werden. 
1) Diss. de formulis iuramentorum et poena periurii, 
Argent. 1731. Seine Gradualschrift. 
Diss. de Authenticarum auctoribus et auctoritate, 
2) 
1733. Sie ist 7. Bog. stark, und v. Barth. Tannern 
unter Joh Jac. Schergens Vorsitze vertheidi = 
get worden. Daß sie aber Silberrad verfertiget 
habe, zeigt nicht nur der Herr Assessor Schott in 
den Zusätzen zur Lipenischen Bibliochek an, son= 
dern es läßt sich auch aus der Erwaͤhnung derselben 
in den Noten über des Heineccius Historia iuris 
§. 419. litt. 7) am Ende schließen. 
3) Spe¬ 
O 
Jugl. Beytr. 4B. 20 St. 
Volagen 
Max-Planck-Institut für 
DFG 
europäische Rechtsgeschichte
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer