Full text: Sammlung der neuesten Merkwürdigkeiten welche in das deutsche sowohl allgemeine als besondere Staatsrecht einschlagen (Bd. 2 = St. 1-12 (1776))

44 
„ Zuziehung unserer dazu gleichmäßig verordneten adelichen Deputir¬ 
„ ten aufs gleichste, beste und fleißigste zu befoͤrdern, sich unterthaͤ¬ 
„nig anerboten, dabey wir es dann gnaͤdig bewenden lassen, und 
„ sollen solche Anschlaͤge in jeder Herrschaft auf derselben Amts- oder 
„ Raths=Häuser zusammengebracht, auch der Kosten, so hierauf 
„ gehen wird, von dieser neuen bewilligten Contribution genommen 
„ werden. Und wann nun ietztberührte Contribution mehrgedachte 
„ unsere treue liebe Ritter= und Landschaft uns von Acto auf 
„ acht Jahr lang bewilliget, als soll dieselbe auf Martini des mit 
„ Gott zukünftigen 1626. Jahres, wiederum ihre Endschaft er¬ 
„ reichen, und denenselben zu keiner Erbschuldigkeit gereichen, noch 
„ gedeutet werden, wollen auch immittelst dieser acht Jahre über oft 
„ gedachte unsere treue Ritterschaft und Unterthanen, der Reichs¬ 
„ Türken= und Kreyssteuer gänzlich entheben, und dieselbe immittelst 
auf uns nehmen. 
Da aber nach Endung berührter acht Jahre 
„ solche Reichs=Türken= und Kreyssteuer anderweit gegeben werden 
„ müste, soll dieselbe also dem gleich, wie hievor, von denen Unter¬ 
„ thanen, denen alten Anschlaͤgen nach, eingebracht und erleget wer¬ 
„ den. Was nun obgedachte treuwillige Contribution einträgt, sol¬ 
„ ches alles zumal soll zuförderst zu Abstattung derer Schulden=Po= 
„ sten, dafür obberührte unsere treue liebe Ritter= und Landschaft selb= 
sten haftet, und welche dieselbe zum Theil selbsten hergeliehen, sammt 
Dero Jnteresse und Zinsen Innhalts übergebenen Verzeichnisses 
„ und sonsten, (ehe und zuvor solche gaͤnzlich abgeleget,) nirgends 
„ anders wohin angewendet; da sich aber ein Uebermaß befinden 
„ möchte, damit andere auf unsere Herrschaften stehende Schulden 
„ abgetragen werden, gestalten wir dann zu solchem Ende ganz gaͤn¬ 
„ dig zufrieden, daß oftbesagte unsere treue liebe Ritter=und Landschaft 
„ hierzu neben uns gewisse Ober-Einnehmer, als zweene von der 
„ Ritterschaft und zweene von den Staͤdten verordnen moͤgen, welche 
„ solche Contribution aus allen Herrschaften zusammen einheben, und 
„ fürder an gehöͤrige Orte anwenden, auch jedesmal uns dem Aus¬ 
„ schuß der Ritter= und Landschaft auf Erfordern darvon 
„ beständige Rechnung leisten sollen; 
(Der Schluß folget im Zweyten Stücke.) 
833 33 
Max-Planck-Institut für 
europäische Rechtsgeschicht
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer