Full text: Archiv des Criminalrechts (N.F. Jg. 1845 (1845))

Ueber den neuesten Zustand ec. 
328 
reich, Italien, England und Amerika geleistet wird, mit 
dem zu vergleichen, was neuerlich die Thätigkeit deutscher 
Gelehrten zu Tage förderte. Eine merkwürdige Ueberein¬ 
stimmung der Ergebnisse der angestellten Forschungen und 
der Ansichten über die wichtigsten Fragen findet sich in den 
unabhängig von einander erschienenen Schriften der ver= 
schiedenen Länder. Wir glauben, unseren Lesern, denen 
die neuen italienischen und englischen Werke nicht so zu= 
gänglich sind, einen Dienst zu erweisen, wenn wir nach 
den Hauptrichtungen und Fragen der gerichtlichen Medicin 
die Ergebnisse darstellen, und vorerst die einzelnen Hand= 
und Lehrbücher schildern. Jedes trägt, wie sich zeigen 
wird, das Gepräge der wissenschaftlichen Richtung des 
Landes an sich, welchem der Schriftsteller angehört. 
(Die Fortsetzung im nächsten Stücke.) 
751 
Druckfehler 
im ersten Stücke. 
S. 122. 3.2. statt Brandenburgenfis lies Bambergensis. 
— 125. 3.4. v. u. statt Unterschriften lies Ueberschriften. 
Im zweiten Stücke. 
S. 297. 3. 8. statt Darsé lies Barse. 
Halle, 
Gehoner Schwischtesch Buchdruck. 
Vorage 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer