Full text: Neueste juristische Literatur (1781, St. 1 (1781))

199 
emigrationis, &c. 
und von den Eltern ist zu vermuthen, daß sie ihre 
Kinder gleich lieben und unter solchen in Ansehung 
des Vermögens eine Gleichheit beobachtet wissen 
wollen. 
Hierbei nun kommt nur dasjenige in Betrach¬ 
tung, was die Kinder von den Eltern würklich 
bekommen, nicht was diese für jene ausgegeben 
haben. Dieses ist die Regel: Statute und elter= 
liche Verordnungen können davon Ausnahmen ma= 
chen. Wir halten die aufgeworfene Frage aller= 
dings für interessant und die Abhandlung für 
gründlich, hätten aber gewünscht, daß sie in bes= 
serm Latein oder lieber gar teutsch geschrieben 
wäre. 
N 3 
Vorage 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer