Metadata: Teutsche Staatskanzley (Th. 39 (1800))

eines Weihbischoffs in Freisingen. 321 
Turnario. capituli könne vergelen werden, 
oder aber ob solches tanquam in curia vacans 
wider die allgemeine bekannte Rechte der teutschen 
Kirchen dem Pabst heimfällig sei?*) 
In der Nr. II. angeführten Malerischen 
Schrift wird eben diese Ordnung beobachtet, in= 
dem derselbe die Ausführungen des Hofraths 
Dürr zu widerlegen sucht. 
*) Verneint; indem nur durch die Promotion ad verum 
episcopatum, nicht aber ad titularem die Vakatur 
des Beneficiums eintrette, und Titularbischöffe nicht 
einmal einer Dispensation pro beneficiis bedürfen. 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer