Full text: Zeitschrift für die Criminal-Rechts-Pflege in den Preußischen Staaten mit Ausschluß der Rheinprovinzen (Bd. 15 = Jg. 1830, Bd. 2 = H. 29/30 (1830))

404 
Jnhalt des dreißigsten Heftes. 
wans 
XVII. 
Jur Lchre von der Ansctug des Egenahuns 
in betrüglicher Absicht. 
Mitgetheilt von Herrn Oberlandesgerichts=Prä= 
sidenten Zander in Königsberg. 
XVIII. Zur Lehre vom Meineide. 
Mitgetheilt von Ebendemselben. 
XIX. 
Der dreifache, Mörder Johann Joseph Ehristoph 
Schuchard., Ein Beispiel von unerhörter Roheit 
des Gemüths. 
XX. 
Noch ein Beispiel von seltener Grausamkeit. Zur 
Lehre vom Todhschlage und von dem Eres im 
Züchtigungsrecht. 
XXI. 
Anthropologische Bedenken gegen das blos pshcho¬ 
bogische Verfahren bei gerichtlichen Unterfuchungen 
von abnormen psychischen Zuständen, 
Von Herrn Geheimen Medizinalrath und Pro= 
fessor Dr. Nasse in Bonn. 
XXII. 
Ueber die Geliste der Schwangern in Bezug auf 
die Frage der Zurechnungsfähigkeit.!. 
XXIII 
Ueber, die Milde der Gesetgebung in Beziehung 
auf die. Verbrechen gegen das Eigenthum. 
Gedruckt bei Johann Friedrich Starcke. 
Vorage 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin 
Seite 
213—220 
221—232 
233—267 
268—342 
343—371 
noc 
372-382 
383—405
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer