Full text: Juristische Miscellen besonders das preußische Recht betreffend (St. 2 (1804))

Merkwürdige Assekuranz= und Schifferbetrü= 
gereien. 
(Beschluß.) 
VIII. 
Der Schiffer Martin Bauer ist wegen Verdachts, das 
Schiff Carolina auf einer Reise von Stettin nach Riga 
vorsätzlich versenkt zu haben, zur Untersuchung gezogen 
worden. Der in diesem Schiffe geschehenen Verladung 
von 16 falschen Tuchballen für die Kaufleute Keibel, 
Schafft und Plätsch ist im Vorhergehenden schon mehr= 
mals erwähnt worden. Keibel behauptet, daß die Weg¬ 
setzung des Schiffes zwischen dem Kaufmanu Schön, der 
dasselbe dazu hergegeben, und dem Inkulpaten verabre¬ 
det worden. 
Dieser 36 Jahr alt, aus Swienemünde gebürtig¬ 
leugnet aber eine solche Verabredung und eine Wissen¬ 
schaft von der Verladung der falschen Tuchballen. Die 
Verunglückung des Schiffes unweit Rügenwalde, schreibt 
e 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer