Full text: Bibliothek für positive Rechtswissenschaft und Diplomatik (Bd. 1, St. 1 (1798))

Daß zu einer Zeit, 
wo sich das Drängen 
und Treiben in benachbarten Wissen= 
schaften recht vorzüglich auch durch die Menge 
kritischer und anderer periodischen Schriften of= 
fenbart, unser juristisches Publicum, für das 
vor zehn und zwanzig Jahren, mehr als für je= 
des andere dergleichen Schriften bestimmt wa= 
ren, sich ohne ein einziges eigenes kritisches 
Blatt behilft 
diese Erscheinung mag 
ein jeder nach seiner Ansicht für ein günstiges 
oder ungünstiges Zeichen von dem gegenwärtigen 
Stande der Cultur der Jurisprudenz unter uns 
betrachten. Die allgemeinen kritischen Jour= 
nale erklären sie nicht, und der Herausgeber hat 
Muth genug ein neues Jnstitut dieser Art als 
ein Bedürfniß der heutigen juristischen Literatur 
zu gründen. Eine Anzahl einsichtsvoller Rechts= 
gelehrten in und außer Göttingen hat sich anhei= 
schig gemacht, ihn dabey zu unterstützen. Jhren 
Kenntnissen und Eyfer und dem Plane den sie 
sich hierbey vorgezeichnet haben, darf er es zu= 
trau¬ 
*) Sichern Nachrichten zu Folge ist die Tübingische 
Bibliothek schon wieder ins Stecken gerathen, und 
die Woltär'schen und Hartlebenschen dürfen ihres 
langsamen Ganges wegen uns nicht entgegengesetzt 
werden. 
Votage 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer