Full text: Bibliothek für die peinliche Rechtswissenschaft und Gesetzkunde (Th. 3 = St. 1 (1804))

33 
fehlen, oder vermodert sind, so lößt sich das 
Ganze bey seinem ersten ernstlichen Gebrauch 
in gestaltlose Ruinen auf. In Begriffen ist 
das Object der Gesetzgebung niedergelegt; 
sie sind dasjenige, wovon der Gesetzgeber 
redet und verordnet, sie sind dasjenige, was 
der Richter an dem Falle aufsuchen muß, wenn 
er das Gesetz anwenden will, was also die An= 
wendung selbst begründet und möglich macht. 
Es wird am besten seyn, einzelne Ver= 
brechen in dieser Hinsicht durchzugehen, um 
zu prüfen, was dieser Entwurf geleistet habe. 
Aber nur das Auffallendste braucht heraus= 
gehoben zu werden. — 
Hochberfath. 
„Als Hochverrath sollen alle Handlungen 
„eines Unterthanen angesehen werden, wel= 
ache mit dem Vorsatze sind unternommen 
„worden, um die bestehende Verfas= 
„sung des Staats umzustürzen." (§. 403) 
Vortage 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer