Full text: Bibliothek für die peinliche Rechtswissenschaft und Gesetzkunde (Th. 3 = St. 1 (1804))

IV 
darum muste hier die Kritik in detaillirter 
Ausführlichkeit sich verbreiten, weil in der 
Beurtheilung der allgemeinen Grundsätze 
großen Theils die Beurtheilung der beson= | | 
dern Gesetze über die einzelnen Verbrechen 
indirect enthalten und das Resultat, da= | | 
wider jene entscheidet, zugleich mittelbar 
gegen diese ausgesprochen ist. Die Re¬ 
geln, die der erste Theil des Entwurfs 
dem Richter bekannt macht, sind theils selbst 
Principien und Regulative für die Gesetz= 
gebung über die einzelnen Verbrechen, 
theils sind sie unmittelbare oder mittelbare 
Folgen und Resultate von solchen Princi¬ 
pien der Legislation. Wenn daher jene 
allgemeinen Grundsätze, die der Gesetzg= | | 
oge 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer