Full text: Bibliothek für die peinliche Rechtswissenschaft und Gesetzkunde (Th. 3 = St. 1 (1804))

235 
Jahr, „ in Fällen mittlerer Art 4) auf ei¬ 
nen andern Dienst, der um die Zälfte ge¬ 
ringer ist / versetzt werden. Mit dieser Strafe 
werden Erpressungen der Beamten (§. 648), 
mit ihr wird der Beamte bestraft, der sich hat 
bestechen und dadurch verleiten lassen, vor= 
sätzlich eine Ungerechtigkeit, Partheilichkeit oder 
Pflichtwidrigkeit zu begehen (§. 653). Mit 
dieser Strafe wird bedroht der Dieb an der ihm 
anvertrauten Amtskasse und so weiter. 
1) Jst es nicht wahre Schändung eines 
Amtes, wenn es zur Strafe für einen Ver= 
brecher gebraucht wird? Ein Staatsamt, das 
als solches Ehre haben und Ehre geben soll, 
und das zugleich eine Galeere ist, auf die 
man Schurken schmiedet — das ist ein Ge¬ 
danke, der Grauen macht. Ein Staat, in 
welchem dieses Gesetz gilt, kann mit Sicher¬ 
) Jch kann mich nicht enthalten, die Leser auf 
die grenzenlose Unbestimmtheit im Vorhey¬ 
gehen wieder aufmerksam zu machen. 
Vorage 
Staatsbibliot 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer