Full text: Bibliothek für die peinliche Rechtswissenschaft und Gesetzkunde (Th. 3 = St. 1 (1804))

189 
Augen springe. Daß zwischen einer gewissen 
Anzahl von Jahren öffentlicher Arbeit und 
einer eben so großen Anzahl von Jahren Zucht= 
haus ein wahrer Unterschied sey, leuchtet nicht 
leicht ein; man muß erst genau durch den 
Verstand abwägen, um zu finden, daß öf= 
fentliche Arbeit schwerer als Zuchthaus ist. 
Es ist aber eine ausgemachte Klugheitsregel 
des Criminalgesetzgebers, nicht nur die Ver¬ 
brechen nach den verschiedenen Graden der 
Strafbarkeit wirklich in verschiedenen Graden 
zu bestrafen, sondern auch diese Abstufungen 
in den Strafen so zu bestimmen, daß sie selbst 
dem gemeinen Verstande des Volks als Gra= 
dationen einleuchten, daß dieses aus der 
Strafe sogleich die Verschiedenheit der Schwe= 
re der Verbrechen beurtheilen kann. Erblickt 
es aber verschiedene Strafarten, ohne daß 
ihm das Verhältniß derselben zu den übrigen 
einleuchtet, so werden ihm die Strafen als 
ein Spielwerk der höchsten Gewalt erscheinen 
Vorage 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer