Full text: Bibliothek für die peinliche Rechtswissenschaft und Gesetzkunde (Th. 3 = St. 1 (1804))

185 
für sich haben, daß man es hier verjüngt in 
eine neue Gesetzgebung einführt? Nichts, 
durchaus nichts anders, als die Gewohnheit. 
Jede Strafe ist ungerecht, deren Execution 
die Summe von Uebeln leicht überschreiten 
kann, welche das Gesetz dem Verbrecher be= 
stimmt hat. Warum ist die russische Knute 
so barbarisch? Der Gesetzgeber versprich t | 
nur körperliche Züchtigung, und in der Exe¬ 
cution giebt er oft den Tod. Die Enthaup¬ 
tung soll nur vernichten; aber das Schwert 
giebt oft Qualen und Tod, giebt statt eines 
einfachen Todes einen hundertfachen. 
Die Frage über Recht und Zweckmäßig¬ 
keit der Todesstrafe überhaupt gehört nicht 
in diesen Abschnitt. Jn dem Kapitel: über 
die zu große Gelindigkeit dieses Entwurfs, 
werde ich sie nicht vorüberlassen. 
ge 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer