Full text: Neue Berichte von Religions-Sachen (Th. 1 (1751))

Ersten Theils 
hiesiges Ministerium bey einem gesammten 
Hochweisen Rath durch eine eingegebene Sup¬ 
plication den 5. Sept. angesucht, unsere Kirch 
mit solchen Leuten unbeschwert zu lassen, so sie 
auch erhalten, und ist den Englischen die Kirch 
zu Allerheiligen eingegeben worden. 1556.= 
den 12 Octobr. wird in der Rathschlagung be= 
schlossen, daß sich die Fremde der Augspurgi¬ 
schen Confeßion gemaͤß bezeugen, der Neuerun¬ 
gen, denen man nicht zusehen wolle, enthalten, 
oder ihre Gelegenheit anderwaͤrts suchen sollten. 
1557. Jn diesem Jahre ist allbereit die Anzahl 
der Reformirten also angewachsen, daß sie den 
3. Jun. auf 368. ohne Weib und Kinder, nur 
Männer, gezehlet worden. 1558. Als die 
Nachricht da war, daß die Königin Maria von 
Engelland gestorben, reiseten An. 1559. die 
hiesige Engellander wieder nach Haus. 
Diejenige, so noch allhier geblieben, wurden 
die Niderländische Gemein genannt. 1560. 
Wird Justus Velsius Prediger bey der Nide= | | 
ländischen Gemein, und hatte Riverius (so an 
Polani Stelle gekommen ware,) noch einen Col¬ 
legam, Wilhelm Holbrach, oder Houbraque, 
welche Zwiespalt unter sich hatten, also daß sol¬ 
ches vor E. E. Rath kommen, daß sie auch Fre= 
velsachen unter sich handelten; wird ihnen anbe¬ 
fohlen, gleich andern Burgern, ihre Streit vor 
die Herrn Burgermeister zu bringen. 
den 8. Julii muste die hier gebliebene Niderlaͤn¬ 
dische Gemein ihre Anzahl bey E. E. Rath ein= 
dersonen, 
geben, so sich belauffen 930. Mann 
ohne 
o 
Staatsbibliothel 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer