Full text: Reichs-Fama (Th. 16 (1734))

Erstes Capitel. 
§. 2. 
2 
P.P. 
Euer Kayserl. Majest. Reichs=Hof=Fiscali ist 
nicht unbekannt / und hat derselbe auch aus de= 
nen in Sachen Quedlinburg contra den Koͤnig 
in Preußen / als Churfürsten zu Brandenburg 
verhandelten Actis mit mehrern ersehen / was 
gestalten / nachdem An. 1698. zwischen dem Kö= 
nig in Pohlen als Churfürsten zu Sachsen / und 
dem König in Preußen / als Churfürsten zu 
Brandenburg üͤber die Erb=Vogrey und Schutz 
herrliche Jura des Fuͤrstl. Stiffts Quedlinburg 
getroffenen Kauff=Contract die damahlen an¬ 
noch im Leben gewesene vorige Abbtißin / Frau 
Anna Dorothea / eine gebohrne Hertzogin von 
Sachsen=Weymar darwieder eingekommen und 
geklaget / daß diese Jura, die doch an Chur=Sach= 
sen von einer jedesmahliger Abbtißin als ein 
rechtes Manns=Lehen verliehen worden / nicht 
nur ohne Kayserl. als des allerhöchsten Lehen= 
und Schutz=Herrn / sondern auch ihrer und al= 
ler Saͤchsischer Agnatorum Consens verkaufft / 
und ihr wieder Willen ein neuer Schutz-Herr 
aufgedrungen werde/ welcher seinen ersten Ein¬ 
tritt auf eine feindselige Weise mit Aufschla= 
gung der Thor-Besatzung der Stadt mit einer 
grossen Menge Soldaten zu Eigung der Thor¬ 
Schluͤsseln rc. gehalten/ darauf die an sich ge¬ 
brachte Chur-Saͤchsische Jura, (welche doch gu¬ 
ten theils in contradictorio befangen gewesen) 
taͤglich mehr zu extendiren/ und darauf eine voll¬ 
kommene Landes-Hoheit durch Einnahm der 
Huldigung / an sich Ziehung des juris collectan- 
di, und angelegten Consumtions- Accis, Ein¬ 
quat- 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer