Full text: Teutsche Staatskanzley / Deductions- und Urkunden-Sammlung (Bd. 2 (1786))

371 
stellungen und respective Verwahrungen in den Jah¬ 
ren 1765, 1766 und 1767. insbesondere geschehen zu 
sein, die Kreistagshandlungen und Protokolle um¬ 
ständlicher ausweisen. 
§. 22. 
Die Reichsgrafschaft Trauchburg trägt auch wirk= 
lich noch heut zu Tag für sich selbst einen solchen ansehn= 
lichen Anschlag, sowohl in Ordinario, als Extraordi- 
nario, daß sie kaum einigen übrigen hochgräflichen 
Staͤnden darinn nachsteht, indem selbe zu einem Roͤmer¬ 
monate mit 32 fl. belegt ist, zu 3 simplen 40 Mann 
an Jnfanterie und an Cavallerie 62tel Mann stellt, 
und zu einem kammergerichtlichen Ziel 58 Rthr. ent¬ 
richtet. 
§. 23. 
Da mit dem hochseeligen Grafen Leopold August 
Reichserbtruchseßen von Friedberg Scheer, und mit 
weiland dem Fürstbischoffen Franz Carl von Chiem= 
see, Grafen von Trauchburg, die Reichserbtruchseß 
hochgräflich wilhelmische Descendenz in den Jahren 
1764. und 1772. erloschen und hierauf deren Herr= 
schaften und Güter als die Grafschaft Friedberg 
Scheer mit ihren Zugehörungen auf die drey hoch¬ 
gräfliche Linien Waldsee, Wurzach und Wolfek 
die Grafschaft Trauchburg aber auf die hochgräflich 
Zeilische übererbt worden, so hat sie hiedurch von 
selbst der ehevorige Einwurf gehoben, nach welchem 
die — von der wilhelmischen Descendenz vermeint= 
lich geschehene Unirung, beyder — der Friedberg= 
scheer= und trauchburgischen Kreisstimme nur 
lang, als jene Descendenz beyde Grafschaften be¬ 
sizt, anzudauern haben solle. (§. 17.) 
§. 24. 
Das gesamt Reichserbtruchseß hochgräfliche 
Hauß, und insbesondere des regierenden Herrn 
Grafen von Zeil hochgräfliche Excellenz als Junha= 
ber von Trauchburg schmeicheln sich daher mit der 
Ehr= 
Aa 2 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer