Full text: Teutsche Staatskanzley (Th. 5 (1784))

amt zu Gengenbach betreffend. 333 
gliedern und zwar solchem Subjecto, welches 
sie selbsten verlangt, und am aller tauglichst 
und anständigsten ist, dieses Amt conferirt 
bedankten sich demnach gehorsamlich, und bit¬ 
teten anbey, daß wann es Ihro Gnaden be¬ 
liebte mit dem Actu Investitura baldigst für¬ 
gefahren werden moͤchte. 
Testatur Jgnatius Jüngling. 
Actum den 31. May 1718. 
ato Dienstags wird Herr Pater Cœlestinus 
Neippert Prior, P. Anselmus Großkel= | 
ler, P. Isidorus Himer Pfarrherr und ich Ober= 
schafner, samt Herr Landschafner zu E. E | | 
Rath deputirt, P. Großkeller proponirte, daß | 
weilen mit der Denomination des neuen Herrn 
Reichsschultheissen es seine Richtigkeit habe 
und nunmehro erforderlich, daß ihme der Staab 
uͤbergeben werde; Als haben Sr. Gnaden zu 
diesem Actu den heutigen Tag angesehen 
werde demnach E. E. Rath sich nicht entgegen 
seyn lassen, nach alter Observanz den Staab 
in Beyseyn einiger Herrn Depurirten ins Got¬ 
teshaus tragen zu lassen, auch den neu deno- 
minirten Herrn Schultheissen dahin zu beglei¬ 
ten, damit selber mit diesem Amt foͤrmlich be¬ 
lehnet werde, welche dann durch die Abgeord¬ 
nete Herrn Kling, Herrn Peter Wernert Lohn- 
herrn, Herr Marx Joseph Pistori Zwölfern, | | 
Herr Franz Stüeber jüngern Stättmeister or= 
dentlich 
Max-Planck-Institut fü 
europäische Rechtsgeschichte
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer