Full text: Wetzlarische Beyträge aus der Reichs-Praxi dasigen Höchsten Reichs-Gerichts (Bd. 1, Th. 2 (1763))

Inhält. 
VIII. 
Ob ein Ehe=Mann, der den Usumfructum 
von seiner Frauen Vermoͤgen ad dies 
vitae vermacht bekommen, selbiges aber 
nach seinem Tod zu restituiren gehal¬ 
ten ist, Quartam Trebellianicam abzu¬ 
ziehen befugt seye. 
Pagl 76. 
IX. 
Ob in beyden Höchsten Reichs=Gerichten 
über verschiedene aus einem Objecto 
generali herfließende Puncte gehandelt 
und verfahren werden koͤnne? Pag. 82. 
X. 
Ob es fuͤglicher Differentien, welche zwi¬ 
schen Handlungs-Socus, insonderheit 
über eine Bilance entstanden, durch 
Rechnungs - und Handlungs-Ver¬ 
staͤndige beyzulegen, als uͤber einen 
jeden Posten ordentlich zu procediren. 
Pag. 86. 
XI. 
Ob 6. 79. Recess. Imper. de 1551. vermoͤg des¬ 
sen keine von einem Christen an einen 
Juden ausgestellte Obligation gelten 
): (3 
solle, 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer