Full text: Juristische Zeitung für das Königreich Hannover (Jg. 14 (1839))

53 
selben nicht die Materialien allein, sondern auch der 
fundus mitl diesen gemeinschaftlich gehöre, so sei 
der Kläger, unter Erstattung der Kosten, mit seiner 
Klage, auf Restitution der ihm verpfändeten Scheuer, 
abzuweisen." 
Eine solche Procedur glaubte indeß Creditor sich nicht 
gefallen lassen zu brauchen, und gravaminirte daher da¬ 
gegen bei hoher Königl. Justiz=Canzlei in Stade, wurde 
indeß gleichfalls mit einer geehrten Ratio decidendi des 
Inhaltes abgewiesen: 
„daß, da der Abbruch der in Rede stehenden Scheuer, 
und deren Wiederaufbau an einer andern Stelle, 
eine dem gänzlichen Untergange gleich zu achtende 
Specification enthält, das Gesuch keine Statt finde." 
Es leidet nun wohl, nach Referentens bescheidenem 
Dafürhalten, keinen Zweifel, daß in praesenti von einem 
Untergange der Hypothek durch Specification gar keine 
Rede sein kann, da es, von Allem abgesehen, ein allbe¬ 
kanntes Cardinal=Princip ist, daß ein Pfandrecht so lange 
dauert, als die verpfändete Sache in rerum natura 
noch vorhanden ist und nicht zu sein gänzlich aufgehört 
hat. — Dies weitläuftig zu motiviren ist für den Zweck 
des gegenwärtigen Referates nicht nothwendig, und eben 
so wenig zweckmäßig gewissermaßen ab ovo zu recapitu¬ 
liren, was dieser oder jener Rechtslehrer etwa über den 
Untergang von Hypotheken pro et contra argumentirt 
hat. Allein da es nun einmal modern ist, durch Auctori¬ 
täten, schon vorhandene objective Wahrheiten dennoch zu 
beweisen, so wird es auch dem Verfasser erlaubt sein, 
durch einige Auctoritäten die Unhaltbarkeit des in beiden 
Urtheilen angenommenen Unterganges der Hypothek, durch 
Specification, zu zeigen. 
Max-Planck-Institut für 
europäische Rechtsgeschichte
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer