Full text: Annalen der preußischen innern Staats-Verwaltung (Bd. 15, H. 4 = Jg. 1831, Okt. - Dez. (1831))

120 
4. dieselbe obengedachte Verkehrserleichte¬ 
rung in den mit der Fürstlich Schwarzburg=Son¬ 
dershausenschen und Schwarzburg=Rudolstädti¬ 
schen Regierung abgeschlossenen Verträgen (A. 
Nr. 6.) auch Hinsichts der vom Preußischen Zollverbande 
nicht eingeschlossenen Landestheile zugesagt, und die Einfuhr 
einiger andern Erzeugnisse dieser Länder auf Ursprungszeug 
nisse und besondere Erlaubnißscheine freigegeben. 
Schließlich ist im Allgemeinen noch zu bemerken, daß 
alle Mehl- und Fleischwaaren, welche nach den sämmtlichen 
vorallegirten Verträgen, unter A. B. und C., frei von Ab¬ 
gaben über die Landesgrenze eingeführt werden können, beim 
weitern Eingange in eine Preußische, der partikularen Mahl¬ 
und Schlachtsteuer unterworfene Stadt, diese letztere Ab¬ 
gabe in demselben Maße wie die inländischen gleichartigen 
Erzeugnisse zu entrichten haben. 
Berlin, den 6. Dezember 1831. 
Finanz=Minister. 
Der 
Maaßen. 
III. 
Einkünfte. 
Staats 
A. 
Kassen= und Rechnungs= 
Finanz=Verwaltung , 
84 
wesen im Allgemeinen. 
9301 
Auszug aus dem Cirkular=Reskripte des Königl. Mi¬ 
nisteriums des Innern und der Polizei, an sämmtliche 
Königl. Regierungen, die Einsendung der jährlichen Pro¬ 
vinzial= und Spezial=Etats, der Final=Abschlüsse re. 
betteffend. 
- rc. Ich fordere daher die Königl. Regierung auf, 
von jetzt an alles Ernstes drüber zu wachen und darauf 
zu halten, daß 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer