Full text: Wetzlarische Nebenstunden (Th. 2 (1756))

des Weeg=Regals auf eigenem Grund rc. 3 
§. 2. 
Nun scheinet es gleich Anfangs causa poli¬ 
tica zu seyn, als wohin Cura viarum publica¬ 
rum gehöret. (a) Weil es aber auf Jura par¬ 
tium quaesita und Damnum datum ankommet, 
wann Pars, als wie das Stifft und Gemeinden, 
Servitutem Juris publici, viae nempe publicae 
in Territorio Aquisgranensi praetendiret, und 
ich facto partis ad versae, nulla cogente necessi¬ 
tate, darum nicht bringen lassen will; mithin 
vielmehr eine quæstio Juridica als politica zu 
entscheiden ist, gleich als wenn eine Zunfft dem 
Gerichts=Herrn die Befuͤgniß bestreitet, in ge¬ 
wissen Faͤllen etwas zu verordnen, unter dem 
Vorwand, daß es ihren vorhin erlangten Pri- 
vilegiis zuwider lauffe, welchen Falls, wie der 
Herr Geheimde Justiz Rath Strube (b) wohl 
saget: nicht abzusehen, warum nicht die Justiz¬ 
Collegia daruͤber erkennen sollten; 
Als ist in einem solchem Fall, nachdem was 
P. I. Abh. IV. des mehrern von mir ausgefüh= 
ret, am Fundamento Jurisdictionis derer hoch= 
sten Reichs=Gerichten keinesweges zu zweiflen 
und zwar um so weniger, als hier Platz ergreif= 
fet, was Treuer (c) schreibet: cum exerci- 
tium Regalium (velut publicarum Viarum) 
variâ ratione Injurias aliis (e. gr. Porcetanis 
inferre 
A 2 
(a) Ayrer diss. S. R. I. Princeps politiam circa Com¬ 
mercia & studia Civium suorum rite adornans. 
S. XXVI. (b) im Unterr. von Reg. Sachen pag. 175. 
siehe M. N. St. p. l. A. IV. (c) de Monstro Arbi- 
trarii Juris Territor. §. XV. 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer