Full text: Kirchner, Carl: Ueber den Organismus des öffentlichen Unterrichts an Gelehrtenschulen

Planck 
stitte for kilmnan Bevelopme 
10 
welche den einzelnen Völkern und Jndividuen darin ertheilt ist, auseinander, weis't 
einem Jeden den eigenthümlichen Platz zu, der in der Kette der Wesen ihm ge= 
bührt und giebt dadurch seinem Dasein Werth und Bedeutung, seinen Bestrebun= 
gen Klarheit und Bewußtsein des Endzwecks. Jn vorzüglichem Grade gilt Letzte= 
res von der vaterländischen Geschichte. — Als Bildungsmittel regt die Geschichte 
im hohen Grade die Geisteskräfte an, bereichert Phantasie und Gedächtniß, er= 
wärmt und belebt das Gefühl, eröffnet der Vernunft das reichste Feld von Jdeen, 
die sich gleich real und verkörpert in That und Leben darstellen. Deshalb ist ihr 
in Verbindung mit ihrer Hülfswissenschaft, der Geographie, mit Recht ein Achtel 
der gesammten öffentlichen Lehrstunden einzuräumen. 
c) Die Mathematik, als reine Verhältnißanschauung in Raum und Zeit, 
ist, insofern sie unabhängig von aller Erfahrung in den Schranken des reinen 
Begriffs sich bewegt, und das Kriterium der Gewißheit für ihre Operationen in 
sich trägt, eins der trefflichsten Bildungsmittel des jugendlichen Geistes. Durch 
die Bündigkeit, Schärfe und Consequenz ihres Verfahrens gewöhnt sie denselben 
zum gründlichen und geregelten Denken und prägt ihm auch für seine übrigen 
Thätigkeiten den Typus der strengen Behandlungsweise ein. Durch die Feinheit 
und Tiefe ihrer Abstractionen führt sie denselben aus der vagen Rohheit der ge= 
meinen im Sinnlichen befangenen Verstellungsweise in das rein geistige Gebiet 
dialectischer Operationen und bereitet ihn so aufs Trefflichste für die höhere Spe= 
culation vor; endlich, was das Wichtigste ist, so flößt sie durch die innere Noth= 
wendigkeit und unmittelbare Evidenz ihrer Beweise dem Jünglinge einen Sinn für 
Wahrheit, Klarheit und Gediegenheit ein, der den Kern seines Daseins ergreift, 
und auf seine Denk= und Handlungsweise den entschiedensten Einfluß äußert. Deß= 
halb nimmt die Mathematik als gymnastisches Bildungsmittel unter den übrigen 
einen bedeutenden Rang ein und erfordert überall eine gleiche Zahl von Lehrstun= 
den, wie die Geschichte. 
d) Der Sprachunterricht. Wird in seinem ganzen Werth und Um¬ 
fange nur durch die alten Sprachen, die Griechische und Lateinische, dar¬ 
gestellt und erkannt, sofern jede derselben ein in sich geschlossenes höchst ausge= 
bildetes organisches Ganze ausmacht; weshalb allein diese in Verbindung mit
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer