Full text: Jacobi, Adam Friedrich Ernst: Meßkunst vor Kinder, die ihren Verstand schärfen wollen

lanck 
Tab. II. 
Fig. 28 
Meßkunst 
44 
I) Wenn man blos mit der Ruthe 
das Feld ausgemessen har. Man siehet 
bey der Figur (§. 62. No. I. litt. A, und zwar 
beym ersten Triangel, vermittelst des Cir 
kels, wie groß die Linie ca auf dem verjüng 
ten Maasstabe sey. Das gefundene träget 
man aufs Papier, und ziehet es mit einer 
Linie aus. Darauf nehme ich auch von dem 
verjüngten Maasstabe ac, setze den einen 
Schenkel des Cirkels in a ein, und mache mit 
unverruͤckter Oeffnung mit dem andern Schen 
kel einen Bogen über ac. Hernach nehme 
ich auch cb, setze den Cirkel in c, und ma 
che mit dem andern Schenkel auch einen Bo 
gen über ca. Wo sich die beyden Bogen 
durchschneiden, ist der Punct b. Von da 
aus ziehe ich Linien nach a und c, da stehet 
der erste Triangel acb auf dem Papier. Den 
andern setze ich eben so daran. Die Linie ca 
habe ich schon, da nehme ich nur die Linie ad 
von dem verjüngten Maasstab ab, setze den 
einen Schenkel des Cirkels in a ein, und ma 
che auf die andere Seite uͤber ac einen Bo 
gen mit dem andern Schenkel. Ich nehme 
auch die Linie ed, und mache damit einen 
Bogen. Wo sie sich durchschneiden, ist der 
Punct d. Von diesem ziehe ich Linien nach 
a und e, da ist auch der andere Triangel 
da. 
Daß
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer