Full text: Wetzel, Franz Xaver: ¬Die Frau

— 5 — 
Parkettfußböden, merke das: 
Die macht man nie mit Wasser naß. 
Wer unachtsam etwas zerbricht, 
Sei ehrlich und verhehl' es nicht. 
Portièren und Teppiche schmücken das Haus, 
Doch weil sie Staubfänger sind, klopfe sie aus. 
Das Mittagessen sei bereit 
Stets pünktlich zur bestimmten Zeit! 
Das Wasser zum Spülen, das sei immerdar 
So rein wie das Herz, wie die Augen so klar! 
Durch Messer, die Häring und Zwiebel geschnitten, 
Hat mancher am guten Geschmack schon gelitten. 
Kupfernes Geschirr ist herrlich, 
Grünspan aber sehr gefährlich. 
Was immer man thut, auch das Schließen der Thüren, 
Man soll es womöglich geräuschlos vollführen. 
Die Lampen, die setze am Morgen in Stand, 
Dann sind sie auch fertig am Abend zur Hand. 
Wer immer bedacht ist, zu schnüren sein Bündel, 
Zählt nicht zum Gesinde, — zählt nur zum Gesindel." 
nien
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer