Full text: Führer zum Himmel

Beichtandacht. 
75 
schwenderische Ausgaben, häufiges langes 
Ausbleiben oder durch Eifersucht), lieblos be¬ 
handelt, beschimpft, geschlagen, mit ihm in 
Zank und Streit gelebt? Habe ich gegen das 
leibliche Leben meiner Kinder gefehlt, für ge¬ 
hörige Nahrung und Kleidung gesorgt, sie mi߬ 
handelt? Habe ich die Erziehung meiner Kin¬ 
der vernachlässigt, sie nicht überwacht, größere 
Geschlechtes zusammen 
Kinder verschiedenen 
schlafen, sie zu gefährlichen Lustbarkeiten gehen 
oder andere sündhafte 
lassen, ihnen gemischte 
Habe ich meine 
2 
Bekanntschaften gestattet 
4 
ihrer Christenpflichten 
Kinder zur Erfüllung 
zum Gottesdienst, zum 
angehalten, zum Gebet, 
ich zu einer von 
christlichen Unterricht? Habe 
der Kirche verbotenen ehelichen Verbindung 
meine Zustimmung gegeben? Habe ich mei¬ 
nen Kindern Aergernis gegeben durch schlechtes 
Beispiel, durch Trunksucht, schlechte Reden, 
Vernachlässigung der religiösen Pflichten? Habe 
ich meine Pflichten gegen Dienstboten und 
Untergebene erfüllt, sie herzlos behandelt, ihnen 
den verdienten Lohn vorenthalten, sie des 
Sonn- und Feiertags von der heiligen Messe 
zurückgehalten, sie zur Sünde verführt, sie nicht 
überwacht? 
5. Gebot (Selbstliebe und Näch¬ 
stenliebe). Habe ich mir am Leib oder an 
der Gesundheit geschadet? Habe ich dem kei¬ 
menden Leben fahrlässig oder vorsätzlich ge¬ 
schadet? zu schaden beabsichtigt? dergleichen 
Dinge gutgeheißen und nicht nach Kräften ver¬ 
hindert? Habe ich mein Leben ohne Grund 
einer Gefahr ausgesetzt? War ich unmäßig im 
Essen und Trinken (Trunksucht)? Bin ich zornig 
gewesen? Habe ich mir etwas Böses gewünscht? 
 
Digitalisierungsvorlage: 
Max Planck Institute for Hluman Developme 
Biblio 
erse 
ars
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer