Full text: Führer zum Himmel

hat, deshalb kein Brot essen, weil er keinen
Honig dazu bekommt?

Du darfst jeden Tag kommunizieren,
auch wenn du nicht im Festtagsgewand
hinzutreten kannst. Jesus sieht vor allem
aufs Herz. Es genügt eine einfache, an-
ständige Kleidung.

Du darfst jeden Tag kommunizieren,
auch wenn du nicht jede Woche beichten
kannst. Nur dann ist man nach der Lehre
der Kirche streng verpflichtet , vor
der heiligen Kommunion zu beichten ,
‘„wenn man sicher ist, eine schwere Sünde
begangen zu haben“’
. Was hindert dich
also, nach der Beichte öfters zu kom-
munizieren, wenn du im Stande der
Gnade bist? Zweifelst du jedoch, ob
du eine schwere Sünde begangen hast, so
ist es ratsam zu beichten; wenigstens
sollst du nie kommunizieren, ohne vorher
von Herzen die Akte des Glaubens, der
Hoffnung, der Liebe und wahrer Reue zu
erwecken. Ist das aber so schwer?

Katholischer Mann! Wirst du also jetzt
noch behaupten: Ich kann nur drei-, vier-
mal im Jahre oder gar nur einmal im
Jahre zum Tische des Herrn gehen?

Ueberlege es dir deshalb, wie oft du
in Zukunft kommunizieren willst, aber
überlege es dir nicht mit lauen Menschen,
die keine Liebe zu Jesus haben, überlege
es dir mit Jesus selbst, denn vor ihm mußt
du und vielleicht gar bald in der Ewigkeit
erscheinen. Mit welcher Zuversicht wirst
du dann deinem Richter ins Angesicht
schauen können, wenn du auf Erden dich
mit deinem Erlöser oftmals in dankbarer
Liebe und heiliger Freude durch die hei-
lige Kommunion vereinigt und dir dadurch
zugleich die notwendige Kraft zu einem
gottgefälligen Leben geholt hast!

Auf denn, katholischer Mann, ins Män-
nerapostolat!
Trag dein Scherflein bei,
daß auch in deiner Pfarrkirche dem Him-
mel und der Erde das Schauspiel geboten
werde, zahlreiche Männer monatlich und
noch öfter am Tische des Herrn zu sehen.
Wirke mit, daß der Segen der öfteren
Kommunion sich über deine Familie, deine
Gemeinde, ja die ganze heilige Kirche er-
gieße und so der Wunsch des Papstes
Pius X ., des großen Seelenhirten, sich
mehr und mehr erfülle: ‘„Alles zu erneuern
in Christo.“’
(Eph. 1, 10.)

Statuten.

Das Männerapostolat ist noch kein
streng kirchlicher Verein oder Bruderschaft,
sondern eine freie Vereinigung edler Män-
ner, die, durchdrungen von der Bedeutung
der Eucharistie – Gott zur Ehr, dem Näch-
sten zur Lehr und sich selbst zur Wehr –

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer