Full text: Führer zum Himmel

152 Andachten zum göttlichen Heiland. 
Fünfte Station. 
Simon von Cyrene hilft Jesu das Kreuz 
tragen. 
V. Wir beten dich an, Herr Jesus Chri¬ 
stus, und preisen dich, 
R. Denn durch dein heiliges Kreuz hast 
du die Welt erlöst. 
Betrachte, wie die Juden den Heiland so er¬ 
schöpft sahen, daß es bei jedem Schritte schien, er 
werde den Geist aufgeben. Sie fürchteten, er möchte 
auf dem Wege sterben. Weil sie ihn aber des 
schimpflichen Todes am Kreuze sterben sehen wollten, 
so zwangen sie Simon von Cyrene, dem Herrn das 
Kreuz nachzutragen. 
O mein süßester Jesus, ich will das 
Kreuz nicht von mir weisen wie der Cyre¬ 
ner, ich umfange es, ich nehme es an. Ich 
nehme besonders den Tod an, den du mir 
bestimmt hast, mit allen Peinen, die ihn 
begleiten werden. Ich vereinige ihn mit 
deinem Tode, ich opfere ihn dir auf. Du 
bist aus Liebe zu mir gestorben, auch ich 
will aus Liebe zu dir, um dir wohlzuge¬ 
fallen, sterben. 
Ich liebe dich, o Jesus, meine Liebe, 
Es 
ich liebe dich mehr als mich selbst. 
reut mich von Herzen, dich beleidigt zu 
haben. Lasse nicht zu, daß ich mich je 
wieder von dir trenne. Gib, daß ich dich 
immer liebe, dann mache mit mir, was 
dir gefällt. Ich nehme alles an, was du 
über mich verfügen willst. 
E 
Digitalisierungsvorlage: 
Max-Planck-Institut für Bildungsforschung 
Bibliot 
se 
M.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer