Full text: Egger, Augustinus: ¬Der christliche Vater in der modernen Welt

Zunächst gedenke der Abgestorbenen, für welche
du zu beten eine besondere Schuldigkeit hast, und bete
dann:

Diesen, o Herr, und allen in Christus
Ruhenden mögest Du, so flehen wir, gnädig
verleihen den Ort der Erquickung, des Lich-
tes und des Friedens. Durch denselben
Christus, unsern Herrn. Amen.

Sodann fasse noch einmal alle Bitten für dich,
deine Mitchristen und die ganze Kirche zusammen, und
lege sie in die Hände unseres Hohenpriesters auf dem
Altare, damit Er sie dem Vater vortrage. In diesen
Gesinnungen stimme ein in das Gebet, welches Chri-
stus uns selber gelehrt hat, bete dasselbe vereint mit
der Kirche, vereint mit dem gegenwärtigen Erlöser,
indem du voll Vertrauen zu dem himmlischen Vater
rufst:

Durch heilsame Vorschriften ermuntert und
durch göttlichen Unterricht belehrt, wagen wir
zu sagen: Vater unser u.s.w.

Nachher: Befreie uns, wir bitten Dich, o
Herr, von allen Uebeln, den vergangenen,
gegenwärtigen, zukünftigen, und durch die
Fürbitte der seligen und glorreichen, allzeit
jungfräulichen Gottesmutter Maria, mit dei-
nen heiligen Aposteln Petrus und Paulus
und Andreas und allen Heiligen, gieb gnä-
dig in unseren Tagen Frieden, auf daß wir
durch die Hilfe deiner Barmherzigkeit unter-

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer