Full text: Egger, Augustinus: ¬Der christliche Vater in der modernen Welt

Herrn darbringt, und nur so Gnade und
Erhörung verschafft. Amen.

Bei der heiligen Wandlung.

So oft ihr dieses Brot esset und
diesen Kelch trinket, sollt ihr den
Tod des Herrn verkünden, bis Er
kommt
. (I. Kor. 11, 26.)

Die heilige Wandlung ist der Augenblick, in dem
das Erlösungsopfer auf dem Kalvarienberg unblutiger
Weise erneuert wird. Gesang und Gebet verstummen,
nur das Herz soll beten, es sollen in ihm die Gesin-
nungen des Glaubens, der Hoffnung und Liebe, der
Dankbarkeit und Reue lebendig werden, und bloß in-
nerlich, ohne Worte, oder auch mit folgenden kurzen
Gebeten gegen den göttlichen Heiland ausgesprochen
werden:

O Jesus, ich glaube an Dich, ich hoffe
auf Dich, ich liebe Dich, ich bete Dich an,
ich danke Dir, ich bitte Dich um Verzeihung,
ich bitte Dich um Erbarmen. –

O Jesus, ich bringe dein heiliges Fleisch
und Blut dem himmlischen Vater dar als
Opfer des Lobes und der Anbetung, der
Danksagung, als Versöhnungs- und Bitt-
opfer. –

Oder auch: O Jesus, Dir lebe ich! O Je-
sus, Dir sterbe ich! O Jesus, dein bin ich
tot und lebendig! –

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer