Full text: Egger, Augustinus: ¬Der christliche Vater in der modernen Welt

die ich nicht beachte. Wie manche habe ich
begangen mit lachendem Munde, wo ich über
mich hätte weinen sollen! Wohin komme
ich, wenn die Sünden meiner Jugend und
meiner Unachtsamkeit noch weiter mein Herz
beflecken?

Uederdenke einen Augenblick die Sünden seit der
letzten Beicht und dann sprich:

O mein göttlicher Erlöser! Einst auf
Erden wandelnd, hast Du die reuigen Sün-
der liebevoll aufgenommen, ihnen ihre Sün-
den nachgelassen und die Gnade der Besse-
rung verliehen, Dich sogar mit ihnen zu Tische
gesetzt. Ich komme zu Dir als reumütiger
Sünder, nimm auch mich gnädig auf, reinige
meine Seele, laß mich würdig teilnehmen an
deinem himmlischen Gastmahle, und erhalte
mich in deiner Gnade. Amen.

Zum Eingang und Kyrie.

Kommet, lasset uns anbeten
und niederfallen, und meinen vor
dem Herrn, der uns gemacht hat
.
Denn Er ist der Herr, unser Gott ,
und wir sind das Volk desselben
und die Schafe seiner Herde
. (Ps. 94,
6, 7.)

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer