Full text: Egger, Augustinus: ¬Der christliche Vater in der modernen Welt

nur einen Augenblick darüber nachgedacht
zu haben, was dieser hohe Beruf von ihnen
erfordere. Ist es da zu verwundern, wenn
manche in der Ausübung dieses Berufes
nicht glücklich sind?

Auch Väter mit gutem Willen können
ganz ahnungslos Mißgriffe begehen, die viel-
leicht als unbedeutend erscheinen, aber hun-
dert- und tausendmal begangen werden, und
allmählich doch nachteilige Folgen nach sich
ziehen. Ein einziges belehrendes Wort könnte
oft mit solchen Mißgriffen auch deren Folgen
verhüten. Wenn ein Vater in diesem Büch-
lein einem einzigen Winke begegnet, der ihn
angeht, so ist ihm damit die Lesung des-
selben reichlich vergolten.

Das Büchlein wendet sich an den christ-
lichen Vater ‘„in der modernen Welt“’ . Es
giebt heutzutage Hindernisse der christlichen
Erziehung, es giebt Gefahren für den Glau-
ben und die Tugend der jungen Christen,
die vor nicht langer Zeit noch nahezu un-
bekannt waren. Sie werden auch jetzt noch
von vielen Vätern gering angeschlagen oder
gar nicht beachtet, aber zum großen Schaden
für ihre Kinder. Was hilft es, wenn ein
Vater für seine Person das Nötige zur

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer