Full text: Egger, Augustinus: ¬Der christliche Vater in der modernen Welt

Zunächst will dieses Büchlein belehren .
Alles will gelernt sein. Der Gelehrte, der
Künstler, der Kaufmann, der Handwerker,
fast alle Handarbeiter bedürfen einer beson-
deren Vorbereitung und Anleitung, um in
ihrem Berufe tüchtig zu werden. Aus diesem
Grunde hält man heutzutage Kurse ab für
ganz specielle Zweige der Landwirtschaft,
der häuslichen und gewerblichen Arbeiten
u.s.w. Einem ganz Unkundigen würde man
nicht einmal einen Garten, einen Wald oder
Weinberg zur Besorgung anvertrauen. Nun
giebt es aber eine Kunst, welche viel höher
steht, als alle diese weltlichen Künste und
Gewerbe. Man hat sie von alters her die
Kunst der Künste genannt, weil sie von allen
die schwierigste und wichtigste ist. Es ist
das die christliche Erziehung der Kinder.

Wie keine Gelehrten vom Himmel fallen,
so auch keine fertigen Erzieher. Nun weiß
jedermann, auf welchem Wege man allein
zur Gelehrsamkeit gelangt, während man
vielfach meint, daß die Fähigkeit, seine Kin-
der gut zu erziehen, von selbst kommen sollte.
Hunderte kommen in den Fall, Vaterpflichten
erfüllen zu sollen, ohne je ein Wort über
Erziehung vernommen zu haben, ohne auch

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer