Full text: Egger, Augustinus: ¬Die christliche Mutter

3. Den Fuß des Kreuzes umfaßt die
Büßerin Magdalena . Obschon ihre Sün-
den schon vergeben sind, ist sie durchdrungen
vom Schmerze der Liebesreue und von Dank-
barkeit und Mitleiden gegen ihren Erlöser am
Kreuze. Alle Christen sollten von diesen Ge-
sinnungen gegen den Heiland erfüllt sein Aber
auch unter den Gläubigen fehlt vielfach der
Abscheu vor der Sünde, der wahre Bußgeist,
die Liebe und Dankbarkeit gegen den Heiland.
Sie wollen mir der Hölle entrinnen und sorgen
auch dafür noch nachlässig genug. Darum ist
auch ihr Gebet so lau, ihr Leben so fehlerhaft,
ihre Reue so kalt, ihre Besserung so selten,
ihr Heil so gefährdet. Bringe dem Herrn das
Opfer auf dem Altare dar, um bußfertige Ge-
sinnungen und dankbare Liebe gegen Christus
für dich und alle Mitchristen zu erlangen.
Bete dafür wie oben.

4. Die Gerechten in der Vorhölle
warteten mit Sehnsucht auf die Vollendung
des Opfers auf dem Kalvarienberge, und so-
bald es vollbracht war, stieg der Erlöser zu
ihnen herab, um ihnen die Erlösung anzu-
künden. Auch jetzt warten die armen Seelen
mit großem Verlangen darauf, ob ihnen je-
mand von dem Opfer auf dem Altare Trost
und Erquickung zuwenden wolle. Mit ein
wenig Liebe kannst du ihnen viel Hilfe bringen,
die sie dir im Himmel reichlich wieder ver-

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer