Full text: Egger, Augustinus: ¬Die christliche Mutter

derung deines Reiches segnen mögest.
Amen.

Zur Präfation und Sanktus.

Dank sei Gott für seine un-
aussprechliche Gabe
. (II. Kor. 9, 15.)

Diese unaussprechliche Gabe bist
Du selber, o mein Heiland, mit dei-
nem heiligen Opfer, deinen himmli-
schen Lehre, dem Reichtum deiner Gna-
den und Verdienste. Ewiger Dank
sei Dir, daß Du uns Unwürdige zu
Kindern der katholischen Kirche beru-
fen hast, daß Du uns zur Teilnahme
an deinem Opfer und allen Gnaden-
mitteln so liebevoll einladest und es
uns so leicht gemacht hast, mit den-
selben das Heil unserer Seele zu er-
langen und zu sichern.

Seit in diesem Lande das erste
Kreuz aufgerichtet, das erste Opfer
dargebracht wurde, ist jedes geweihte
Gotteshaus eine reichlich fließende
Quelle lebendigen Wassers für alle

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer