Full text: Egger, Augustinus: ¬Die christliche Mutter

die Standeswahl liegt darum in dem
Wort des Herrn: Suchet zuerst das
Reich Gottes und seine Gerechtigkeit, und
dieses alles wird euch hinzugegeben wer-
den. Die glänzendsten irdischen Aus-
sichten dürfen nie einen Grund bilden,
eine Ehe einzugehen, welche Gott und
die Kirche nicht billigen. Heutzutage
gehen in diesem Punkte die Anschau-
ungen von Kirche und Welt weit aus-
einander, und es gibt auch viele Ka-
tholiken, welche die Grundsätze ihrer
Kirche geringschätzen oder nicht einmal
mehr kennen. Es ist ein Glaubens-
satz der katholischen Kirche, daß die
Ehe unauflöslich ist, und daß darum
geschiedene Eheleute bei Lebzeiten des
andern Teiles niemals eine neue gül-
tige Ehe eingehen können. Ferner er-
klärt es die Kirche als Abfall vom
Glauben und bestraft es mit Aus-
schluß aus ihrer Gemeinschaft, wenn
katholische Christen zugeben, daß ihre
Kinder in einem nicht katholischen Be-

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer