Full text: Egger, Augustinus: ¬Die christliche Mutter

ihrer Nachkommenschaft. Das gilt von
Vater und Mutter, und nicht bloß
von eigentlichen Volltrinkern, sondern
auch bei mäßigem Genuß. Der Al-
koholgenuß der Eltern hat schon un-
zählige mal die körperlichen und gei-
stigen Kräfte der Kinder geschwächt,
diese eigentlich vergiftet, schon bevor sie
das Licht der Welt erblickten. Das
Gesagte soll von der Mutter auch nach
der Geburt beachtet werden. Es ist
Thatsache, daß heftige Aufregungen,
sowie geistige Getränke nicht selten die
Muttermilch vergiften, und darum soll
sie nach solchen Vorkommnissen dem
Kinde nicht gereicht werden.

3. Zwei Herzen und ein Schlag.
Das Kind ist in der wichtigsten Pe-
riode seiner Entwicklung nicht bloß in
leiblicher Hinsicht ganz abhängig von den
mütterlichen Einflüssen, sondern auch
in Bezug auf Herz und Gemüt. Wie
die Pulsschläge des Mutterherzens
auf das Kind hinüberwirken, so ist es

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer