Full text: Egger, Augustinus: ¬Die christliche Mutter

bens sucht. Jeder kleine Kummer soll
die Gattin antreiben, nach oben zu
schauen und zu beten, mit einem gro-
ßen und schweren Kummer aber gehe
sie in die Kirche und verlasse dieselbe
nicht mehr, bis ihr Herz beruhigt und
gefaßt ist. Im Schweigen und in der
Hoffnung wird euere Stärke sein.

2. Sodann muß auch für die Be-
kehrung des Mannes das Mögliche
gethan werden. Soweit es sich um den
Unglauben und die Irreligiosität der
Männer handelt, fanden die Apostel
schon in den ersten Zeiten Gelegenheit
genug, den Frauen gute Räte zu ge-
ben. So schreibt der hl. Petrus: Die
Weiber sollen ihren Männern unter-
than sein, damit auch die, welche dem
Worte nicht glauben, ohne das Wort
gewonnen werden, wenn sie eueren keu-
schen, gottesfürchtigen Wandel sehen,
(I. Petr. 3, 1.) Und der hl. Paulus ruft
den Kleinmütigen, welche einen Erfolg
nicht zu hoffen wagen, aufmunternd

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer