Full text: Egger, Augustinus: ¬Die christliche Mutter

Gatte und Gattin; Vater und Mutter. 199 
lichem Zwiespalt, selbst zur Trennung 
führte. In solchen 
Fällen soll das 
Wort des Propheten beherzigt werden: 
Im Schweigen und in der Hoffnung 
wird euere Stärke sein. (Is. 30, 15.) 
Im Schweigen wird euere Stärke sein 
den Menschen gegenüber. Die Leiden 
der Gattin sollen so lange als mög- 
lich ein Geheimnis ihres Herzens blei¬ 
ben, hier ist geteilter Schmerz nicht 
halber Schmerz, und die Mitteilung an 
andere führt zudem zur Schwächung 
der Ehre ihres Hauses. Ist ihr Herz 
zu voll und zu gedrückt, um schweigend 
zu dulden, so gehe sie nicht zur ersten 
besten Frau Base, sondern klage ihre 
Not einem-Ratgeber, von dem sie nicht 
einen giftigen Trost und verkehrte 
Räte zu gewärtigen hat. 
Und in der Hoffnung, sagt der 
Prophet, wird euere Stärke sein. Wenn 
die Gattin an demjenigen eine drückende 
Last gefunden hat, der ihre Stütze 
sein sollte, so muß sie ihre Stütze 
E 
 
Digitalisierungsvorlage: 
Bibliothek des Bischöflichen F 
Max Planck nstitute for kluman Developme
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer