Full text: Egger, Augustinus: ¬Die christliche Mutter

ausgesetzt als die Frau und wenn er
nicht sehr wachsam ist, so erliegt er
denselben, wird nachlässig im Gebete
und Kirchenbesuche, kann schließlich selbst
zum Zweifler und Ungläubigen wer-
den. Ebenso große Gefahren bedrohen
seine Mäßigkeit und es ist allbekannt,
wie viele in denselben als Verschwen-
der und Trunkenbolde untergehen. Es
ist schwer zu sagen, welches von diesen
beiden Uebeln für ein Familie mehr
zu beklagen sei. Die Trunksucht schafft
namentlich in den niederen Standen
mehr sichtbares Elend, über sie werden
mehr Thränen geweint. Der Unglaube
des Vaters bringt in der Regel we-
niger Störungen in das Familienleben,
aber wenn er Einfluß gewinnt, so
greift er tiefer, indem er namentlich
den Söhnen den religiösen und damit
auch den sittlichen Halt entzieht und
sie so zu einem Spielball der Lockun-
gen und Gefahren der Welt macht.

Eine christliche Frau, die an einen

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer