Full text: Egger, Augustinus: ¬Die christliche Mutter

181 
Das heiligste Herz Jesu. 
Ich lebe, doch nicht ich, sondern Chri¬ 
stus lebt in mir. (Gal. 2, 20.) Wie 
der Weinstock in seinen Zweigen lebt, 
so soll Christus mit seiner Wahrheit 
und Gnade in ihr leben, sie heiligen, 
erleuchten, stärken und trösten zu ih- 
rem eigenen Heile und zum Heile der 
ihr anvertrauten Seelen. 
Hienieden ist dieses Leben in Chri¬ 
stus nach demselben heiligen Apostel 
ein verborgenes. (Kol. 3, 3.) Es gleicht 
dem Leben des gesunden Baumes im 
Winter, der mit seinen kahlen Zwei¬ 
gen dem verdorrten Baume äußerlich 
ähnlich scheint. Wenn aber der Früh¬ 
ling und der Sommer kommen, so 
bleibt der verdorrte Baum in seiner 
Erstorbenheit, der gesunde offenbart das 
verborgene Leben in dem Schmucke 
seiner Blätter, Blüten und Früchte. 
Auch für die christliche Mutter 
gleicht das irdische Leben der rauhen 
Winterszeit. Sie muß die Stürme 
mannigfacher Leiden und Prüfungen 
E 
Digitalisierungsvorlage: 
Bibliothek des Bischöflichen Pri 
Max Planck institute for Human Developme
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer