Full text: Egger, Augustinus: ¬Die christliche Mutter

Das fromme Geschlecht. 
92 
Gottes, schärft sein Gewissen und er¬ 
haltet es in seiner Reinheit. Der Glaube 
an die Vorsehung tröstet und stärkt es 
in den Leiden und Widerwärtigkeiten 
des Lebens, der Ausblick auf die Ewig¬ 
keit erhebt es über die vergänglichen 
Dinge und bewegt es mit heilsamer 
Furcht und beseligender Hoffnung zur 
Treue und Ausdauer im Dienste Got¬ 
tes. Die Erkenntnis der eigenen Schwach¬ 
heit und der Glaube drängen es zur 
Uebung des Gebetes und zur Benutz¬ 
ung der Gnadenmittel, und wenn das 
geschieht, wird Christus auch in diesem 
Schiffe mit seiner Macht und Gnade 
zugegen sein. Wer ein reines Gewissen 
hat, auf die Vorsehung vertraut, auf 
den Himmel hofft, und durch die Gnade 
und Liebe mit Christus vereinigt ist, 
der ist stark im Leiden, stark in der 
Versuchung, stark bei allen natürlichen 
Schwachheiten. 
Wenn das schwer beladene Kauf¬ 
mannsschiff gut geleitet wird, so mögen 
E 
 
Digitalisierungsvorlage: 
Bibliothek des Bischöflichen Pri 
Max-Planck-Institut für Bildungsforschung 
Ma
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer