Full text: Cramer, Wilhelm: ¬Der christliche Vater wie er sein und was er thun soll

Gebet für Kinder, die an hartnäckigen Fehlern
leiden. *)

Allmächtiger Gott, reich an Gnade, der Du ‘„die Herzen
der Menschen lenkest, wie Wasserbäche,“’
höre gnädig mein
Flehen für meinen Sohn (meine Tochter). Du weißt es,
wie sehr der Zustand seiner (ihrer) Seele mein Herz mit
Kummer und Sorge erfüllt. Ach, meine Bestrebungen
bleiben an ihm (ihr) ohne Erfolg. Was bleibt mir also,
als zu Dir meine Zuflucht zu nehmen? Du bist ein
starker Gott, ‘„mächtig, jegliche Gnade in überfließendem
Maße zu geben,“’
und durch Deine Gnade auch die härtesten
Herzen zu rühren. Wie oft hast Du durch die Wirkungen
Deiner Gnade auch die verkommensten Sünder zur Umkehr
vermocht; wie oft hast Du insbesondere die Bitten frommer
Mütter erhört und um ihretwillen ihren Kindern die
Gnade wahrer Besserung verliehen. So verschmähe denn
auch mein Flehen nicht. Es ist unwürdig, ich bekenne es,
ich habe vor Dir gesündigt und trage vielleicht selbst einen
Theil der Schuld an den Fehlern und Verirrungen meines
Sohnes (meiner Tochter). Aber, o barmherziger Gott,
verzeihe mir, da ich nun meine Sünde herzlich bereue; laß
Gnade für Recht ergehen. Durch Deine unermeßliche
Barmherzigkeit, durch die Verdienste Deines göttlichen
Sohnes, meines Heilandes, durch die Fürbitte der aller-

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer